Schäden an PV-Anlagen

Unerfreulich und leider nicht ungewöhnlich

Wie uns unsere tägliche Praxis leider zeigt, können an PV-Anlagen die unterschiedlichsten Schäden auftreten, die den Ertrag der Anlage schmälern oder schlimmer, die die Sicherheit beeinträchtigen.

Viele Schäden treten durch unsachgemäße Planung, Montage oder Komponentenauswahl auf, die sich oft erst nach Jahren auswirkt, wenn die Gewährleistungsfrist schon abgelaufen ist. Es empfiehlt sich daher, spätestens vor Ablauf der zweijährigen Gewährleistungsfrist eine unabhängige Überprüfung der Anlage vorzunehmen.

Schäden, die durch äußere Einwirkung entstehen wie z.B. durch Blitzschlag oder Marderverbiss, sollten von Ihrer hoffentlich abgeschlossenen Versicherung abgedeckt sein. Aber auch hier ist es wichtig, dass der Schaden schnell erkannt und beseitigt wird, da die von der Versicherung erstatteten Ausfallzeiten begrenzt sind.

Je früher ein beginnender Schaden erkannt wird, desto geringer sind im Allgemeinen die Aufwände zur Behebung.

 

Lesen Sie dazu auch unseren in der Fachzeitschrift Photovoltaik veröffentlichten Artikel zu Schäden verursacht durch Marder, den "niedlichen Kabelkillern". In den Beispielen findet sich ein Überblick, was so alles passieren kann.

 

Zur Schadensgalerie

 

 

Suche

Zur Galerie

ref 1


Objekte, die wir realisiert haben

Galerie

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies wenn Sie fortfahren, diese Webseite zu nutzen.
Ok